Organisation und Planung der Hochzeitszeitung

Meistens schließen sich die Verwandten beziehungsweise engsten Freunde des Brautpaares zusammen, um eine Hochzeitszeitung auf die Beine zu stellen. Da die Idee meistens recht schnell steht, aber die Umsetzung einige Planung und Vorbereitungen in Anspruch nimmt, sollte man unbedingt rechtzeitig mit der Organisation beginnen.

Das Datum der Herausgabe ist ganz klar festgelegt, der Hochzeitstag! Auch wenn es heute üblich ist, noch während der Feier, zum Beispiel Fotos einzufügen, bleibt der Tag vorbestimmt.

Um mit mehreren Personen das Vorhaben auch in die Tat umzusetzen, bedarf es dringend einen Terminplan und eine klare Aufgabenverteilung. Es gilt einiges zu bedenken, zu besorgen, in Erfahrung zu bringen, bis das fertige Ergebnis auch tatsächlich der wunderbaren Erinnerung an diesen Tag dient. Somit ist das Wichtigste - ein gut miteinander kommunizierendes und kooperierendes Redaktionsteam.

1. "Redaktionstreffen"
Umfang, Layout und das Format der Zeitung besprechen und die Gedankenströme fließen lassen. Themenliste festlegen, Beiträge und Rubriken den Redakteuren zuordnen. Klar definieren, wer welchen Beitrag schreibt, wer Bilder besorgt, Preise für den Druck oder Bindung einholt, das Material und Informationen beschafft.

2. "Redaktionstreffen"
Zusammengetragene Informationen, Texte und Bilder besprechen und die tatsächliche Verwendung diskutieren. Weitere Schritte notieren und Aufgaben, Änderung neu zuweisen

3. "Redaktionstreffen"
Layout mit sämtlichen Beiträgen zusammenstellen, eventuelle fehlende Details besorgen, Bilder auswählen, Texte platzieren, eventuell Ablauf der Feier (Menü, Zeremonie) in die Zeitung einbinden

4. "Redaktionstreffen"
Das Probeexemplar bestaunen und letzte Korrekturen vornehmen

Fakt ist, dass die Zeitung meistens auf den letzten Drücker fertig wird, denn die Zeit vergeht wie im Fluge.
Wie auch immer Sie das schaffen, am Tag der Hochzeit ist die Zeitung fertig!

Der professionelle Hochzeitsfilm

Aus guten Videoaufnahmen einen ansprechenden Hochzeitsfilm zu schneiden, den man sich auch Jahre später noch gerne ansieht, ist eine hohe Kunst! Überlassen Sie dies lieber einem Profi. Ihre Verwandten und Freunde werden es Ihnen danken!