Aufbau und Layout einer Hochzeitszeitung

Was nutzt der beste Inhalt, wenn er nicht übersichtlich und mit System präsentiert wird? Deswegen sollte man sich über das Gesamtbild der Hochzeitszeitung im Klaren sein. Üblich ist der Aufbau in Form einer Tageszeitung oder einer Illustrierten.

Das Format einer Zeitung ist zwar wichtig, aber halten Sie sich nicht zu lange mit den Überlegungen dazu auf, denn die Antwort auf die Frage kommt spätestens wenn alle Beiträge gesammelt wurden, von ganz alleine.

Als Tageszeitung
Sie machen es sich leichter, wenn Sie die entsprechenden Blätter in doppelter Zeitungsgrösse falten. Im Klartext heißt es also, aus DIN A 4 wird DIN A 5 und aus DIN A 3, DIN A 4! Diese Größe ist dann leicht zu handhaben und wird in jedem Copyshop ausgedruckt. Wenn Ihre Zeitung einen Umfang von 12 Seiten hat, benötigen Sie somit 3 Papierbögen, diese werden dann nicht geheftet, sondern lediglich ineinander gelegt.

Als Illustrierte
Diese Version wird meistens verwendet. Wenn Sie das fertige Exemplar später binden lassen möchten, achten Sie unbedingt auf die Breite des Seitenrandes und auf gutes Papier, dass die Bilder und die Schrift von der Rückseite nicht durchscheinen.

Papierauswahl
Lassen Sie sich beraten, welches Papier sich für Ihr Vorhaben am Besten eignet. Die Qualität, Farbe und die Struktur variiert sehr. Rechnen Sie den Preis stets auf die gesamte Auflage hoch, damit Sie keine böse Überraschung erleben.

Kosten
Die Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab. Papierart, Bindung, Format, Auflage, Druck (farbig oder schwarzweiß), Seitenanzahl ist zu berücksichtigen.

Seitenaufbau
Für welches Format Sie sich auch entscheiden, machen Sie sich einen Seitenplan und legen ihn auf die unbeschriebenen Blätter. So können Sie Beiträge, Bilder und Co stets umrücken. (ähnlich wie man es beim Einrichten von Möbeln in einem Zimmer machen würde). Was die Bildergröße und Schriftgröße anbetrifft, behalten Sie einen roten Faden bei, damit das fertige Ergebnis nicht zu unruhig wirkt.

TIPP
Schmeißen Sie nicht gleich alles in den Papierkorb, weder in den unter dem Schreibtisch, noch in den auf dem Computer! Denn die Erfahrung zeigt, dass so einiges doch noch benötigt wird.

Der professionelle Hochzeitsfilm

Aus guten Videoaufnahmen einen ansprechenden Hochzeitsfilm zu schneiden, den man sich auch Jahre später noch gerne ansieht, ist eine hohe Kunst! Überlassen Sie dies lieber einem Profi. Ihre Verwandten und Freunde werden es Ihnen danken!